AutorInnen

Ulrike Roese-Maier berich­tet im medical-careerblog über aktu­elle Ent­wick­lun­gen im Gesund­heits­ar­beits­markt: “Durch den Fach­kräf­te­man­gel und durch die völ­lig ver­än­derte Medi­en­land­schaft wer­den Arbeit­ge­be­rIn­nen vor neue Her­aus­for­de­run­gen gestellt.  Das wird nicht nur inno­va­ti­vere For­men der Per­so­nal­wer­bung erfor­dern als bis­her, son­dern auch die Ent­wick­lung von Unter­neh­mens­kul­tu­ren nach­hal­tig beein­flus­sen.” Ulrike Roese-Maier bringt 20 Jahre Recruiting-Erfahrung im Gesund­heits­we­sen mit und kennt sich bes­tens in allen für das Recruit­ing rele­van­ten Print­me­dien, Online-Jobbörsen und Social-Media-Channels aus. Ulrike Röse-Maier hat Poli­tik­wis­sen­schaf­ten, Personal-/Organisationsentwicklung und Wirt­schafts­psy­cho­lo­gie stu­diert und ist zer­ti­fi­zierte Gesund­heits­öko­no­min. Von Novem­ber 2011 bis Juni 2014 führte sie im Rah­men des E-Learning-Angebotes der Qua­driga Exe­cu­tive Edu­ca­tion als Refe­ren­tin für das Online-Studium “HR und Social Media Manage­ment” ver­schie­dene Module zu “Social Recruit­ing” durch.

Vera Babi­lon berich­tet im medical-careerblog über aktu­elle Ent­wick­lun­gen bei Media Con­sult Maier + Part­ner GmbH und Medi­cal­T­op­Jobs und ist zustän­dig für Recher­che, The­men­auf­be­rei­tung und die Betreu­ung der Inter­view­part­ner. Sie hat in Frank­furt, Mün­chen und Paris Ger­ma­nis­tik, Fran­zö­si­sche Phi­lo­lo­gie und Thea­ter­wis­sen­schaft stu­diert und nach ihrem Magis­ter­ab­schluss zunächst in einem Wis­sen­schafts­ver­lag gear­bei­tet. Bevor sie die Öffent­lich­keits­ar­beit bei Media Con­sult Maier + Part­ner über­nahm, war sie außer­dem als freie Mit­ar­bei­te­rin beim Rund­funk tätig.

Tanja Kluth berich­tet im medical-careerblog schwer­punkt­mä­ßig über Social Media und den Ein­satz von Face­book, Twit­ter, Xing und Blogs für Ent­er­prise 2.0, Recruit­ing und Employ­er­bran­ding. Als “online leben­der” Mensch  ist sie im Team die­je­nige, die immer ganz nah dran ist an den neu­es­ten Ent­wick­lun­gen. Sie ist aber auch die­je­nige, die einen beson­ders kri­ti­schen Blick hat, wenn es um Daten­schutz, neue Anwen­dun­gen und gene­rell um Ent­wick­lun­gen geht, die für Nor­mal­nut­ze­rIn­nen nicht mehr so ganz nach­zu­voll­zie­hen sind.  “Wie wird im Inter­net über ein Unter­neh­men gere­det und mit wel­chen Monitoring-Tools lässt sich das am bes­ten her­aus­fin­den? Wel­che Rolle spie­len Arbeit­ge­ber­be­wer­tungs­por­tale wie z.B. kun­unnu für die Arbeit­ge­ber­marke? Und wie soll­ten die opti­ma­len social-media-guidelines für ein Unter­neh­men auf­ge­baut sein?” Dies sind die Fra­gen, denen Tanja Kluth, die Mathe­ma­tik, Phi­lo­so­phie und Päd­ago­gik stu­diert hat,  im medical-careerblog nach­geht.

Dr. phil. Dipl.-Psych. Inge­borg Kraus  schreibt im medical-careerblog über die Aus­wir­kun­gen  des Arbeits­um­felds und der Arbeits­be­din­gun­gen auf die Gesund­heit. Mob­bing, Bos­sing und hohe Fluk­tua­tion sind nur drei Bei­spiele, die beson­ders im Gesund­heits­we­sen häu­fig anzu­treff­fen sind. Das hat sowohl Fol­gen  für das  das indi­vi­du­elle Schick­sal von Mit­ar­bei­te­rIn­nen als auch für die Unter­neh­men  die durch zusätz­li­che Kos­ten–  und “Stör”-Faktoren die­ser Art öko­no­mi­sche  Ein­bu­ßen erlei­den. Ein wei­te­rer Schwer­punkt ist das Thema Füh­rungs­kräf­teent­wick­lung. Hier bringt Dr. Kraus ihre lang­jäh­ri­gen Erfah­run­gen aus  dem Manage­ment­be­reich ein. “Ob ein Unter­neh­men in der Lage ist, seine Fach­kräfte wei­ter zu ent­wi­ckeln und nach­hal­tig an das Unter­neh­men zu bin­den, hängt im wesent­li­chen davon ab, wel­chen Stel­len­wert die Füh­rungs­kräfte dem Thema Per­so­nal­ent­wick­lung ein­räu­men. Lei­der gibt es immer noch Unter­neh­men, die nach einem star­ren Hier­ar­chie­prin­zip geführt wer­den — auf Dauer bie­ten sie wirk­lich guten Kräf­ten kein Ent­wick­lungs­po­ten­zial.” Inge­borg Kraus hat an der Uni­ver­sité Louis Pas­teur in Stras­bourg Psy­cho­lo­gie  stu­diert und mit einer Arbeit zum Thema “Psy­chi­sche Kon­flikte von Hel­fe­rIn­nen in Aus­lands­ein­sät­zen” pro­mo­viert.

Michael.ChristMichael Christ berich­tet im medical-careerblog über Aus­bil­dungs­mar­ke­ting, Wer­be­son­der­for­men (Radio-Jobspot), Nischen­stel­len­märkte und “Spe­cials” — Son­der­the­men der Ver­lage zu ärzt­li­chen Fach­kon­gres­sen oder spe­zi­elle Pakete der Print­ver­lage zu Gesund­heits­the­men. Nach einer Aus­bil­dung zum Ver­lags­kauf­mann und einem FH-Studium der Ver­lags­her­stel­lung arbei­tete Michael Christ zunächst in der Buch­her­stel­lung eines renom­mier­ten Fach­ver­lags und kommt somit aus dem klas­si­schen Print­be­reich. Seit Februar 2012 ist er für Auf­trags­ab­wick­lung und Media­be­ra­tung bei Media Con­sult Maier + Part­ner GmbH zustän­dig.