Der Jahresauftakt für die professionelle Pflege!

10. Januar 2017

Employerbranding

Am 20. und 21. Januar 2017 fand im Mari­tim pro­Arte Hotel in Ber­lin zum 22. Mal der Kon­gress Pflege von Sprin­ger Pflege statt – ein Pflicht­ter­min im Fort­bil­dungs­ka­len­der für das Pfle­ge­ma­nage­ment und die opti­male Platt­form für Fach­fort­bil­dung, Net­wor­king und pro­fes­sio­nel­len Aus­tausch.  Es gab ein hoch­ak­tu­el­les und span­nen­des Fort­bil­dungs­pro­gramm mit zahl­rei­chen Schwer­punkt­the­men aus den Berei­chen Recht, Manage­ment, Bil­dung, Pra­xis und Per­so­nal. Etwa 1.500 Besu­cher nah­men die Mög­lich­keit wahr sich mit Exper­ten in den zahl­rei­chen Work­shops und Dis­kus­si­ons­fo­ren aus­zu­tau­schen und aktu­elle pra­xis­nahe Infor­ma­tio­nen ein­zu­ho­len.

Neben einem Modul für Per­so­nal­lei­tun­gen stand auch wie­der eine zwei­tä­gige Juris­ti­sche Fach­ver­an­stal­tung im Rah­men des 22. Pflege-Recht-Tages auf dem Pro­gramm, die 2017 erst­mals auch für Nicht-Juristen zugäng­lich­war. Ergänzt wurde das umfang­rei­che Pro­gramm von einer “Exper­ten­runde Pfle­gende Ange­hö­rige”. Pre­miere: 2017 ver­an­stal­tete Vin­c­entz Net­work erst­mals das Forum Alten­pflege im Rah­men des Kon­gres­ses Pflege. Das umfang­rei­che zwei­tä­gige Pro­gramm beschäf­tigte sich mit aktu­el­len The­men rund um die pro­fes­sio­nelle Alten­pflege.

Am Sams­tag, den 21. Januar 2017 fand zum 2. Mal unser Per­so­nal­lei­ter­mo­dul statt:
Zwi­schen Wert­schät­zung und Wert­schöp­fung: Mit­ar­bei­ter­ori­en­tierte Per­so­nal­ar­beit

Die Referenten

Vie­len Dank an alle Refe­ren­ten

 

Vor­trag 1: Ethik und Acht­sam­keit in der Pflege
Refe­rent Herr W. Schleier, Offen­burg

  • Mensch­lich­keit für Mit­ar­bei­ter und Pati­en­ten er­fahrbar machen – trotz der heu­ti­gen Bedin­gun­gen einer wert­schöp­fungs­ori­en­tier­ten Medi­zin
  • Wie kann die enge Ver­knüp­fung von pfle­ge­ri­scher und medi­zi­ni­scher Kom­pe­tenz mit einer geleb­ten Mensch­lich­keit auf­recht­erhal­ten wer­den?

Vor­trag 2: Zeit­ge­mäße Mit­ar­bei­ter­ori­en­tie­rung
Refe­ren­tin Frau Prof. Dr. A. Lüthy, Ber­lin

  • Wie kann zeit­ge­mäße Mit­ar­bei­ter­ori­en­tie­rung zukünf­tig in der Pra­xis gelebt wer­den?
  • Krea­tive Metho­den der Per­so­nal­su­che
  • Indi­vi­du­elle und kon­ti­nu­ier­li­che Moti­va­tion der jun­gen „Ich­linge“

Vor­trag 3: Ver­ant­wor­tung und Ver­trauen als Basis guter Füh­rung auf allen Ebe­nen
Refe­rent Herr Hug, Karls­ruhe

  • Ent­wick­lun­gen und Per­spek­ti­ven guter Füh­rungs­ar­beit
  • Defi­ni­tion von Wert­schät­zung, Soli­da­ri­tät und Soli­di­tät in der Füh­rung

Vor­trag 4: Pati­en­ten­kom­mu­ni­ka­tion 4.0 – neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­auf­ga­ben in der Pflege
Refe­ren­tin Frau Dr. P. Hänel, Ber­lin

  • Per­so­nal­man­gel und Demo­gra­fie machen es nötig, dass Auf­ga­ben anders und auf andere ver­teilt wer­den
  • Wie muss sich die Kom­mu­ni­ka­tion mit Pati­en­ten anpas­sen, um sie in einem immer kom­ple­xe­ren Sys­tem zu unter­stüt­zen?

 

Die Fach­aus­stel­lung
Die Fach­aus­stel­lung gab dar­über hin­aus die Mög­lich­keit, sich zwi­schen 9 — 18 Uhr per­sön­lich über viele ver­schie­dene beruf­li­che Neu­ig­kei­ten und aktu­elle Ent­wick­lun­gen im Pfle­ge­be­reich, bei uns spe­zi­ell zum Thema Pfle­ge­ma­nage­ment bera­ten zu las­sen.

dav

Vie­len Dank für die tol­len Gesprä­che

Pflegemanagement-Award

Am Abend des ers­ten Kon­gress­ta­ges wurde im ZDF-Hauptstadtstudio wie­der der Pflegemanagement-Award ver­lie­hen – erst­mals in zwei Kate­go­rien und selbst­ver­ständ­lich wie­der im Rah­men der Kon­gress­party!

Es hat sich gelohnt: span­nende Stadt, tolle Loca­tion und ein super Pro­gramm — in Kürze folgt ein aus­führ­li­cher Bericht mit Bil­dern!!

, , , , , , , ,

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Antwort erstellen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.