MIAMED GmbH mit d-elina Award der Bitkom ausgezeichnet

2. April 2015

Recruiting Trends

Sie kennen AMBOSS nicht? Dann haben Sie vermutlich nicht Medizin studiert oder ihren Abschluss vor 2012 gemacht. AMBOSS ist nämlich auf dem deutschen Markt das führende elektronische Lernprogramm für Mediziner. Man kann sich mit diesem nicht nur auf Klausuren und Examen vorbereiten, es dient auch nach dem Studium als Nachschlagewerk. Eine Redaktion aus Ärzten und Medizinern kümmert sich um die regelmäßige Aktualisierung der Inhalte.

Das Lernprogramm AMBOSS gehört der MIAMED GmbH, die von den Ärzten Dr. Kenan Hasan, Dr. Madjid Salimi und Dr. Sievert Weiß gegründet wurde. Die drei hatten ihr Hammerexamen bereits geschafft, wussten also welche spezifischen Bedürfnisse Medizinstudenten beim Lernen haben. So kam es zur Idee, den Studenten das Lernen endlich zu erleichtern mit einem geeigneten E-Learning-Tool. Gesagt, getan! Sie gründeten 2011 im November MIAMED und bereits ein gutes Jahr später, im Dezember 2012, lancierten sie mit AMBOSS ihr erstes Produkt auf dem Markt. Inzwischen hat MIAMED 30 Mitarbeiter und neben Köln einen zweiten Standort in Berlin.

Und auch 2015 beginnt super! Gerade hat das junge Unternehmen für sein Lernprogramm AMBOSS den d-elina Award (Deutscher E-Learning Innovations- und Nachwuchs-Award) der BITKOM gewonnen in der Kategorie Start up. Der Preis zeichnet gelungene und innovative E-Learning-Projekte aus und wird von BITKOM dieses Jahr bereits zum 10. Mal verliehen.

Das webbasierte AMBOSS hat 60.000 registrierte Nutzer und die „Fan“-Gemeinde wächst und wächst. Jeden Tag kommen circa 100 neue Nutzer hinzu. Im Herbst 2014 gab es in Deutschland rund 11.000 Prüflinge, 90% davon haben AMBOSS für die Examensvorbereitung genutzt. Von solchen Zahlen können andere Firmen nur träumen.

Steigbügel LogoDer neueste Coup von MIAMED nennt sich STEIGBÜGEL, eine Klinikdatenbank in Kooperation mit dem Stellenmarkt der ZEIT, gut gemacht und übersichtlich.


Weitere Infos

 

, , , , ,

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Antwort erstellen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.