Erfolgreich werben mit Recruitingvideos

2. November 2012

Recruiting Trends

Recruit­ing­vi­deos gehö­ren inzwi­schen zum guten Ton. 80% der 100 Top-Arbeitgeber in Deutsch­land set­zen die­ses Medium ein und zwar bran­chen­über­grei­fend. Aber auch die Bewer­ber erwar­ten inzwi­schen ein Recruit­ing­vi­deo auf den Kar­rie­re­sei­ten der Unter­neh­men. So ermit­telte das Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­schungs­in­sti­tut der FH Düs­sel­dorf in der Stu­die “Video-Content in Online-Jobbörsen” Ende 2011: Von den knapp 300 befrag­ten, ange­hen­den Aka­de­mi­kern erwar­te­ten dies über 70 %. Bereits 2009 hatte das Insti­tut in einer explo­ra­ti­ven Stu­die her­aus­ge­fun­den, dass Stel­len­an­zei­gen mit Bewegt­bild eine sys­te­ma­tisch höhere Erin­ne­rung erzie­len.

Ob infor­ma­tiv, wit­zig oder emo­tio­nal, Haupt­sa­che authen­tisch und gut gemacht, so kön­nen Sie Recruit­ing­vi­deos nut­zen, um zukünf­tige Mit­ar­bei­ter auf­merk­sam zu machen. Bin­den Sie die­ses Medium näm­lich in Ihre Stel­len­aus­schrei­bung ein, bie­ten Sie Ihren poten­zi­el­len Bewer­ben im hart umkämpf­ten medi­zi­ni­schen Fach­kräf­te­markt einen Mehr­wert: Sie zei­gen, was Ihr Unter­neh­men zu bie­ten hat. Hier zwei inter­ak­tive Bei­spiele mit Haupt­film und jeweils vier zusätz­li­chen Testi­mo­ni­al­vi­deos: Ver­trieb bei Bril­lux – Jobs für eine far­ben­frohe Kar­riere im Ver­kauf TÜV SÜD Kar­riere – Viele Jobs vom Tech­ni­ker bis zum Betriebs­arzt; dass ein Recruit­ing­vi­deo eine Her­aus­for­de­rung für jedes Unter­neh­men ist, steht außer Frage: Man benö­tigt nicht nur einen guten Plot oder ein  inter­es­san­tes Kon­zept, auch die tech­ni­sche Umset­zung muss ein­wand­frei sein. Damit nichts anbrennt, sollte man sich also unbe­dingt pro­fes­sio­nelle Hilfe holen.
Zu den Spe­zia­lis­ten im Markt gehört JobTV 24, des­sen Team bereits mehr als 1000 Recruit­ing­vi­deos für viele nam­hafte Kun­den rea­li­siert hat. Neben der Recruitingfilm-Produktion bie­tet JobTV24  auch einen Kom­pakt­work­shop an für HR-Verantwortliche, die zunächst ein­mal Tipps für pro­fes­sio­nel­les Recruit­ing mit Video ein­ho­len möch­ten. In kon­zen­trier­ten Klein­grup­pen kön­nen Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che ler­nen, wor­auf es bei der Kon­zep­tion und Pro­duk­tion von Recruit­ing­vi­deos ankommt, wie Inter­ak­tion mit Bewer­bern im Video geschaf­fen wird und wie Recruit­ing­vi­deos opti­mal ver­brei­tet wer­den. Der zwei­stün­dige Work­shop wird aktu­ell in Ber­lin, Köln und Mün­chen ange­bo­ten. Dem­nächst sol­len wei­tere Groß­städte fol­gen.
obTV24-Workshop in Köln; 29.11.2012 (Don­ners­tag) von 15.00 bis 17.00 Uhr, Neven DuMont Haus, Ams­ter­da­mer Straße 192, 50735 Köln, Teil­neh­mer­zahl: max. 18 Per­so­nen

Inhalte:

  • Pro­duk­tion von Recruit­ing­vi­deos
  • In wel­chen Arbeits­schrit­ten ent­steht ein Recruit­ing­vi­deo? Wie gestal­tet sich die Zusam­men­ar­beit? Wor­auf ist bei der Gestal­tung und Umset­zung beson­ders zu ach­ten?
  • Was zeich­net ein gut gemach­tes Recruit­ing­vi­deo aus (best cases)?
  • Inter­ak­ti­vi­tät in Recruit­ing­vi­deos
  • Vor­stel­lung einer etwas ande­ren Kon­zep­t­idee mit ver­schie­de­nen Kun­den­bei­spie­len aus der Pra­xis
  • Vide­o­ver­brei­tung auf Job- und Kar­rie­r­e­por­ta­len — Wie kön­nen Videos dort ein­ge­setzt wer­den und wel­che Vor­teile bringt dies?

Dead­line für die Anmel­dung 09.11.2012 per Mail an: jobtv24@movingimage24.de

 

, , ,

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Antwort erstellen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.