European Business Award in der Kategorie Employer of the Year für Heimbeatmungsservice Bambring Jaschke GmbH

Dr. Maria Roswitha Panzer

Am 20. Juni 2011 wurden im Rahmen einer Feierstunde im Düsseldorfer Industrie Club 25 Unternehmen mit den European Business Awards ausgezeichnet. „Sie sind unsere Nationalmannschaft“, erklärte CEO Adrian Tipp, der gemeinsam mit Manfred Krause, Mitglied des Exekutiv Komitee, die Urkunden überreichte. Einen der European Business Awards erhielt auch die Heimbeatmungsservice Brambring Jaschke GmbH mit Sitz in Unterhaching, die bundesweit außerklinische Intensivversorgung für Menschen anbietet, die nicht mehr eigenständig atmen können.

Die European Business Awards sind Europas größter und wichtigster Wettbewerb für Unternehmen. Mehr als 15.000 Unternehmen aus 30 Ländern wurden von der Jury analysiert und bewertet. Die Konkurrenz war also groß! Nur wenige hundert Unternehmen waren in den Vorentscheid zur Wahl der Länder-Repräsentanten gekommen.

Das Themenspektrum der European Business Awards ist breit gefächert, und es zählen, wie die unterschiedlichen Kategorien zeigen, nicht ausschließlich Bilanzen und Geschäftsberichte, sondern vor allem Kreativität, Offenheit für Innovationen, Qualität, Best Practice, wertschätzender Umgang mit den Mitarbeitern, Familienfreundlichkeit und die Zufriedenheit der Kunden und/oder Klienten. Die Heimbeatmungsservice Brambring Jaschke GmbH hatte sich in den Kategorien „Employer of the Year Award“ und „The Award for Customer Focus“ beworben.

„ Wir sind sehr darauf stolz, dass wir uns offensichtlich auch im europäischen Maßstab sehen lassen können, und dass damit die außerklinische Intensivversorgung wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist“, freuten sich die beiden Geschäftsführer Jörg Brambring und Christoph Jaschke.

Der European Business Award ist der erste europäische Preis, den das schon vielfach ausgezeichnete Unternehmen hiermit entgegen nehmen konnte. Und es kann noch weiter gehen, denn die in Düsseldorf ausgezeichneten Unternehmen kommen in die Endausscheidung um die renommierten Preise „Ruban d´Honneur“. Die finalen Sieger werden in Barcelona Ende November gekürt.

Weiterführende Links:

, , ,

Comments are closed.