Jobstriker: Applikation für Stellenanzeigen auf Facebook

9. Oktober 2010

Social Recruiting

Jan Kirchner und Alexander Fedossov von Atenta gehören inzwischen zu den führenden Social Media Recruiting Experten in Deutschland und veröffentlichen in ihrem Personalberaterblog wollmilchsau regelmäßig die neuesten Trends aus der Web 2.0 Recruiting Szene. Heute möchten wir Ihnen eine Applikation von Atenta vorstellen, die wir seit einigen Monaten erfolgreich anwenden: den Jobstriker.

Wenn Sie für Ihr Unternehmen bereits eine Facebook-Fanpage eröffnet haben und dort auch die Angebote Ihres unternehmenseigenen Online-Stellenmarktes platzieren wollen, können Sie diese Angebote jetzt mit dem Jobstriker übersichtlich und nahezu in Echtzeit auf Ihrer Fanpage veröffentlichen. Darüber hinaus können Ihre Jobangebote mit wenigen Klicks auch auf Twitter retweeted und in andere Social Media Channels weitergepostet werden. Die Installation erfolgt direkt durch Atenta, so dass Sie unternehmensseitig keinen Aufwand haben. Wer Social Media und insbesondere Facebook in sein strategisches Personalmarketing einbinden und effizient für Recruitingzwecke nutzen möchte, kommt früher oder später an einer solchen Anwendung nicht vorbei. Die Fans der Seite, in der Regel potentielle Bewerberinnen und Bewerber, können gezielt nach bestimmten Position suchen. Damit erfüllt der Jobstriker das, was man von einer spezialisierten und sehr zielgruppenaffinen Stellendatenbank erwarten kann. Dass Fans die Applikation auch auf ihrer Seite installieren und an Freunde weiterleiten können, geht über das hinaus, was wir von Stellendatenbanken mit der Funktion  „empfehlen“ kennen: mit dem Jobstriker kann eine Stelle nach dem Grundsatz des viralen Marketing um ein Vielfaches öfter verteilt werden, als eine Mail mit einem Stellenangebot die an einen oder mehrere Empfänger weitergeleitet wird. Ein kleines Manko, das aber vielleicht auch unserem Perfektionismus geschuldet ist: wenn die Jobs retweeted werden, sollte man manuell Hashtags ergänzen und evtl. auch etwas umformulieren um den Beitrag insgesamt aussagekräftiger zu machen. Aber auch das geht sehr schnell. Was viel wichtiger ist und sich bei uns bewährt hat: Jobs können, müssen aber nicht mehr in der Facebook-Timeline gepostet werden (was bei einer größeren Anzahl von Stellenangeboten für die Fans lästig ist) sondern sie sind inkl. Suchfunktion, hinter dem Tab „Jobs“ gut erreichbar aufgehoben. Wenn Sie sich näher für diese Applikation interessieren, senden Sie bitte Ihre Anfrage an tanja.kluth@mcm-web.de. Und wenn Sie sich vorab informieren wollen: hier geht es direkt zum Jobstriker by Atenta.

, ,

Comments are closed.