Recruiting-Channel Web 2.0/Social Media

Treffen Sie Bewerber/innen bei Facebook, Xing, Linkedin und Twitter. Es gibt hunderte sozialer Netzwerke weltweit. Facebook und Xing haben sich inzwischen als die Portale mit der höchsten Recruiting-Relevanz in Deutschland herausgestellt − sieht man mal von erfolgreichen Blogprojekten ab. Linkedin spielt eher eine Rolle in der internationalen Bewerbersuche. Auch Twitter wird von einigen Unternehmen nicht nur als News-Generator, sondern als Recruiting-Channel genutzt, stößt aber als Microblog, bei dem mit 140 Zeichen alles gesagt sein muss, auch an gewisse Grenzen. Welches Medium letztlich mit welchem Erfolg genutzt wird, hängt davon ab, welche Strategie dahintersteht und wen Sie mit welchen Botschaften erreichen wollen. Eins ist sicher: In sozialen Netzwerken können Sie Ihr Unternehmen und die Leistungen, die Sie als Arbeitgeber anzubieten haben, ganz anders präsentieren als in Print- oder Online-Stellenmärkten. Die Zielgruppenauswahl ist − z.B. bei Facebook und Xing − sehr differenziert, die Ansprache ist sehr persönlich und Ihre Jobangebote und Nachrichten gelangen über mobile Endgeräte in Echtzeit zur Bewerberin/zum Bewerber.  Ihre Präsenz bei Facebook, Xing und Twitter können Sie aktiv in Ihre Employerbranding- und TRM-Strategien einbinden und z.B. durch geeigente Applikationen wie E-Assessment-Tools die Selbstauswahl der Interessenten erhöhen. Durch „virales Marketing“, das Weiterempfehlen Ihrer Nachrichten von Usern an andere User wird die Reichweite Ihrer Nachrichten oder Stellenangebote gesteigert.

 files/facebook.jpg Facebook ist das mit Abstand größte soziale Netzwerk weltweit mit eher persönlich/privatem Charakter. Es kommen täglich mehr professionelle User und Unternehmen hinzu, die das Potential erkennen. Inzwischen gibt es Applikationen, die speziell für das Recruiting interessant sind: z.B. der jobstriker von Atenta oder E-Assement-Anwendungen, die im Vorfeld die Selbstauswahl von Bewerber/innen erhöhen. Auch wenn die Erstellung eines Facebookaccounts kostenlos ist, sollten Sie ein Budget  für die Erstellung eines Redaktionskonzeptes, evtl. Facebookwerbung und ausreichend personelle Kapazitäten für die Moderation einplanen. Die Nutzerzahlen in Deutschland liegen derzeit bei etwa 21 Millionen − Tendenz: steigend.
 files/xing.jpg Xing ist Deutschlands größtes Businessnetzwerk mit verschiedenen Tools für die Personalsuche; für Stellenausschreibungen gibt es die Möglichkeit, die Kosten auf einen täglichen Betrag (costs per click) zu begrenzen und es gibt die Möglichkeit der aktiven Suche nach bestimmten Berufsgruppen. Die Nutzerzahlen werden für Deutschland mit etwa 5,3 Mio. angegeben. Die Personal- und Expertensuche ist sehr effizient. Man benötigt einen kostenpflichtigen Premiumaccount, um einzelne Dienste nutzen zu können.
 files/twitter_0.jpg Twitter ist ein Microblog mit 140 Zeichen pro Nachricht (Tweets), die über mobile Endgeräte (z.B. iPhone oder Blackberry ) empfangen werden; es kann von der reinen Jobliste über einen Blog bis zur professionellen Recruitingseite gestaltet werden. Die Userzahlen werden mit über 200.000 in Deutschland angegeben.
 files/linkedin_0.jpg LinkedIn ist das weltweit größte Businessnetzwerk mit vielen Möglichkeiten für die gezielte Personal- und Expertensuche. Die Mitgliederzahl beträgt derzeit 2 Mio. in Deutschland. Der Schwerpunkt bei der Expert/innensuche sollte hier momentan im kaufmännisch/adminstrativen Bereich liegen. Man benötigt auch hier einen kostenpflichtigen Premiumaccount, um einzelne Dienste nutzen zu können.
 jobtweet Über Twitters erste und bisher einzige Jobsuchmaschine Jobtweet werden im Sekundentakt neue Jobs gepostet. Die Suchfunktionen sind sehr einfach und aktuelle Jobs lassen sich sehr schnell finden, wenn eine PLZ oder ein bestimmter Berufsbegriff eingegeben werden.

Ob Sie eine eigene Präsenz aufbauen oder Ihre Stellenanzeigen und News zunächst ohne zusätzlichen Aufwand über unsere bereits bestehenden Accounts platzieren, hängt von Ihrem Redaktionskonzept und Ihren Kapazitäten ab. Sie möchten mehr darüber wissen? Unsere Social Media Consultants beraten Sie gerne. Senden Sie uns Ihre Anfrage an info@mcm-web.de.

, , ,

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Antwort erstellen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.