Xing boomt – dank Personalabteilungen

14. August 2013

Social Recruiting

Businessnetzwerk XINGXing wächst im zweiten Quartal 2013 schneller, wie die von der AG am 6. August veröffentlichten Zahlen zeigen:

→ Der Gesamtumsatz stieg auf 20,9 Mio. € und damit um 15 Prozent. Der Hauptteil davon, nämlich 13,6 Mio. €, stammt von den beitragszahlenden Premiummitgliedern, das ist ein Plus von 5 Prozent. 1,4 Mio. € steuerte die Eventsparte bei, die damit auch deutlich zulegte,  nämlich um 35 Prozent.
→ Das Nettoergebnis legt damit um 30 Prozent zu, auf 2,7 Millionen €.
→ Und der interessanteste Punkt: Es gibt 43 Prozent Wachstum im Bereich e-Recruiting.

Dieser Geschäftsbereich wird damit zum Umsatztreiber: 5,6 Mio. € hat das e-Recruiting erwirtschaftet. Personalabteilungen und Personalberatungen werden also weiterhin im Fokus von Xing stehen. Ende letzten Jahres hatte das Unternehmen den Xing-Talentmanager auf den Markt gebracht. Seitdem wurden mehr als 2.000 Lizenzen verkauft und die Erwartungen an dieses Produkt deutlich übertroffen.
Auch die Mitgliederzahl legt zu: Im zweiten Quartal haben sich im deutschsprachigen Raum 211.000 neue Nutzer angemeldet. Insgesamt verzeichnet Xing damit über 6,5 Millionen Mitglieder, weltweit sind es rund 13,5 Millionen (Stand: Ende Juni). Hinzu kamen 15.000 neue Clubmitgliedschaften im deutschsprachigen Raum.

FAZIT: Xing fährt zunehmend zweigleisig. Nachdem es sich als Business-Netzwerk etabliert hat, kann es nun die gesammelten Kontakte mit einschlägigen Tools als Recruiting-Werkzeug an Personalabteilungen verkaufen. Ganz schön clever von den XINGlern! Wenn Sie mehr wissen möchte oder sich für eine Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeigen in XING interessieren fragen Sie uns. Schicken Sie Ihre Anfrage an stellenanzeigen@mcm-web.de – wir melden uns!

, , ,

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Antwort erstellen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.